Zur Startseite von SICILTREK
STROMBOLI, SICILTREK, ÄTNA, 16. August 2010

Erbeben vor Lipari

 

Seismogramm INGV Catania vom Stromboli

Seismogramm INGV Catania vom Stromboli

Seismogramm INGV Catania vom Ätna

Seismogramm INGV Catania vom Ätna

Heute Nachmittag, um 14.56 h, ereignete sich in den äolischen Inseln ein Beben der Stärke 4,5 auf der Richterskala. Das Epizentrum lag ca. 6 km vor der Küste der Hauptinsel Lipari in ener Tiefe von 19 km. Von den Experten als oberflächliches Beben bezeichnet.
Der Erdstoss wurde von der Bevölkerung deutlich über zwei ewig scheinende Minuten wahrgenommen.

Es kamen keine Menschen zu Schaden, rsp. wurden leicht verletzt oder mussten sich wegen des Schreckens behandeln lassen. Auch wurde dem Zivilschutz nichts über Sachschäden bekannt. In der Stadt Lipari sollen sich einige kleinere Fassadenteile von alten Gebäuden gelöst haben. Auf Vulcano, Salina und Lipari ereigneten sich kleinere Erdrutsche. Am Strand der Valle Muria auf der Westseite der Insel Lipari stürzten Felsbrocken auf den Strand hinab. Etwa 70 Badende wurden mit einem Motoschiff der Küstenwache evakuiert. Zu Hilfe eilte auch das Bewachungsschiff der Guardia di Finanza, welches die dort vor Anker liegende Yacht des italienischen Senatspräsidenten Renato Schifani eskortierte. Die Yacht wurde beinahe von herbastürzenden Felsbrocken getroffen und versenkt. Einige der Strandgäste gerieten derart in Panik, dass sie sich ins Meer flüchteten, welches jedoch voll Quallen war. Zwei Touristen erlitten deswegen stärkere Verbrennungen.


SICILTREK di Andrea Ercolani - Mobil: +39 348 85 30 310 - E-Mail: info@siciltrek.ch